Steingarten

Steinegarten mit Pflanztrögen vorm Haus

Die große gepflasterte Fläche vorm Haus sah ziemlich kahl und langweilig aus. Um das Landhausflair auch hier hinzubekommen, habe ich einige Sandsteine zusammengestellt. Der größte Sandstein wurde mit einem großen Winkelschleifer wie ein Viehtrog ausgehöhlt und mit einem Bohrloch als Wasserablauf versehen. Kleinere Sandsteine hatte ich mittels Steinbohrer und Meißel mit Mulden versehen. Dabei ist mir auch mal ein Stein zerbrochen, obwohl ich schon eine halbe Stunde daran gearbeitet hatte.
Deshalb habe ich mir mehrere Pflanzgefäße aus Hypertufa angefertigt. Und so geht es:

1. Formenbau Pflanztrog
Je Gefäß benötige ich 2 Pappkartons, die innereinanderpassen, so daß ein Rand von 4 bis 5 cm bleibt. Diese habe ich aus Pappkartons aus dem Discounter mit Hilfe von Klebeband(z.B. Malerkrepp) zusammengebaut.
Weil ich besonders gründlich bin, habe ich die Kartons mit dem Klebeband zur Stabilisierung beklebt(ist vielleicht gar nicht nötig).

2.Hypertufa herstellen
Dazu braucht Ihr 1,5 Teile Sand, 1 Teil Zement, 1 Teil Torf oder Blumenerde und Wasser.
Erst verrührt Ihr die trockenen Teile in einem Plastikeimer mit einer Kelle. Geht dabei nicht zu dicht mit der Nase an den Eimer ran, das staubt und ist somit ungesund. Sicherheitshalber stülpt ihr Euch einen billigen Mund- und Nasenschutz aus dem Baumarkt über. Dann gießt Ihr nach und nach Wasser dazu während Ihr rührt, so lange bis eine quarkähnliche, homogene Masse entsteht. Ach ja, bei größeren Mengen ist auch ein Betonquirl für dei Bohrmaschine beim Anrühren hilfreich.

3. Befüllen der Form
Die Masse füllt Ihr dann in den größeren Karton bis ca. 4 bis 5 cm Dicke. Dann drückt Ihr einen Korken für das Abflussloch mittig hinein. Stellt den kleineren Karton darauf und füllt ihn mit Sand. Nur noch den Beton in den Rand einfüllen und den Behälter klopfen, damit Luftblasen verschwinden.
Die Form hat sich dann ziemlich schnell ausgebeult. Habe dann Ziegelsteine und alte Pflastersteine auf allen vier Seiten dagegengestellt und das Ganze etwas zusammengeschoben, so daß die Form ausreichend stabilisiert war. Nun nur noch eine Plastiktüte darüber befestigen, damit der Beton nicht zu schnell trocknet und sich keine Risse bilden.

4.Nachbehandlung
Am besten im Schatten 1 bis 1,5 Tage trocknen lassen. Dann kann der Stein vorsichtigst aus seiner Form befreit werden durch Aufschneiden etc.. Die Oberfläche ist glatt und sollte mit einem Messer oder besser einer Töpferschlinge aufgeraut und in Form gebracht werden. Einige tiefe Schrammen mit einem Schraubenzieher lassen den Trog wie behauenen Sandstein wirken.

5.Bepflanzen
Nach weiteren 3 bis 4 Tagen kann er an seinen zukünftigen Standort gebracht und am besten mit Hauswurzen, Sedum oder anderen Sukkulenten bepflanzt werden. Sukkulenten können gegossen werden, gedeihen aber ohne Gießen meist besser. Nicht vergessen den Korken rauszuziehen, z.B. mit einem Korkenzieher. Vorsicht, da der Trog noch nicht ganz durchgehärtet ist, besteht Bruch- und Bröckelgefahr.

Advertisements

Veröffentlicht von

Britta Reithmeier

Schon während meinem Studium der Informatik und langjähriger Tätigkeit als Informatikerin habe ich Kurse in Kunst und Kunsthandwerk besucht - ein wunderbarer Ausgleich. Die Freiheit neue Ideen zu spinnen und umzusetzen hat mich glücklich gemacht. Im normalen Arbeitsleben legen wir viel zu wenig Wert auf unser Lebensumfeld, wie wir wohnen, wie unser Garten aussieht, was wir essen und mit wem oder was wir unsere wenige Zeit verbringen. So hetzen wir mit Schnell- und Trostkäufen durch Läden mit Massenware ohne unseren inneren Frieden zu finden. Nicht, daß ich ihn ganz gefunden hätte den inneren Frieden, aber ich bin schon viel weiter als zuvor. Lieber mache ich selbst oder recycle handwerklich gut gearbeitete Möbel als daß ich Neuware kaufe. Deshalb bin ich jetzt Künstlerin in den Bereichen Malerei, Papier- und Clothmache, Floristik, Möbeldesign und noch etwas Schönes - Dozentin für Erlebniskochkurse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s