Wilder spätherbstlicher Astkranz

Irgendwie mag ich Floristik am liebsten die wild, natürlich und ungezwungen aussieht. Bei diesem Reisigkranz habe ich absichtlich Zweige herausstehen lassen. Geschmückt habe ich den Kranz ganz unspektakulär mit dem, was ich ohne zu suchen, im späten Herbst gefunden habe, mit Moos und Zapfen.

Advertisements

Grüner Kerzentopf mit Zapfen

Der Rosentopf wurde mit Türkis bemalt und mit Gold, Braun und Marmormehl patiniert. Ein breiteer Kranz mit kleinen Kiefernzpfen wurde mit Moos ergänzt und auf den Topfrand gesetzt, eine hellgrüne Kerze in die Mitte gesteckt und schließlich mit hellgrünen Perlen verziert als Verbindung zwischen Kerze und Topf. Der Topf eignet sich nicht nur im Herbst als Tischdekoration, sondern auch im Winter.

Herbstlicher Kerzentopf

Zum Herbst die leuchtenden Rostfarben: Der Draht mit den rostigen Schmetterlingen, die rostfarbene Kerze, die braunen Nüsse und Zapfen und der grüne Topf mit der Rostpatina fügen sich gut als Herbststilleben. Das Moos ist nicht nur Lückenfüller, es schafft auch eine Verbindung zum grünpatinierten Topf.

Herbstliches Gitterkästchen mit Rosen und Schleierkraut

Herbstliche Farbenpracht, aber leider auch vergänglich. Nun lohnt es sich Pflanzen durch Trocknen zu konservieren und zu kleinen floristischen Kunstwerken zu verarbeiten. Durch den Gitterkäfig mit dem quadratischen Windlicht eignen sich getrocknete Rosen auch für moderne Romantiker.
Herbstliches Gitterkästchen mit Rosen und Schleierkraut weiterlesen