Workshop Rosen aus Papier

In einem Nachmittagsworkshop am Wochenende in meinem Atelier haben die Kursteilnehmerinnen u.a. diese nostalgischen Rosen geschaffen. Die Papiere haben wir selbst gefärbt und befeuchtet, um die Struktur der Papiere zu gestalten. Damit die Struktur zur Geltung kommt, habe ich die Blüten bei schummriger Beleuchtung abgelichtet. Außerdem haben wir noch gelbe Kohlrosen hergestellt. Die sehen aus wie die großköpfigen historischen Rosen.

Lesende und Bücherlampe

Die Lesenden und die Bücherlampe habe ich für den Beck am Hugenottenplatz in Erlangen gemacht. Die Idee, die Lampen mit den Figuren zu kombinieren, und das wunderbare Raumkonzept kamen von der Designerin Stephanie Poske-Schneider.

Table-Top-Fotografie

Sehen doch gleich besser aus meine Papiernelken! Man beachte die gleichmäßige Lichtverteilung und die elegante Spiegelung der Vase auf der Acrylplatte! Letzte Woche habe ich bei Gabriella Heija einen Table-Top-Fotografie-Kurs besucht. Der Kurs hat Spaß gemacht, denn ich habe eine Menge gelernt. Tipps und Tricks für diese Aufnahme: Fotografiert wurde in einer weißen Falt-Lightbox in einem hellen Raum. Eine große weiße Pappe liefert den Hintergrund. Darauf wurde eine weiße Acrylglasplatte gelegt und denn erst die Vase.

Graue Herren und Kassiopeia

Ja, das sind sie, die grauen Herren aus dem Buch „Momo“ von Michael Ende. Die grauen Herren sind eine organisierte Bande von Zeitdieben, die bei der Zeitsparkasse arbeiten, und die kleine Schildkröte, das ist Kassiopeia ihre Widersacherin, die eine halbe Stunde in die Zukunft schauen kann.
An das konkrete Auftreten der grauen Herren kann man sich nicht erinnern, so farblos sind sie. Sie versuchen, die Menschen dazu zu bringen, Zeit zu sparen. Während die Menschen versuchen, Zeit für später zu sparen, vergessen sie, im Jetzt zu leben. Denn Zeit kann man nicht sparen wie Geld. Aber mit dem Geld ist es doch ebenso wie mit der Zeit, meint Michael Ende.

Ausstellung im Cocodrillo

Unsere Malgruppe stellt vom 26.9.16 bis zum 23.10.16 großformatige Herbstbilder  im Cocodrillo in Erlangen Theaterstraße 31 aus.
Barbara und Vera Herb dekorierten ihre großen Schaufenster farblich und stilistisch wunderbar dazu.   Das Bild „Annäherung“ ist von Kathrin Pohl. Ingrid Lettau ist u.a. mit ihrem Bild „Traumwelten“ und ich u.a. mit „Unter Anderen“ vertreten. Ein Tipp: Die Fenster sind für einen Abendspaziergang ausgeleuchtet!

 

 

Krepppapiernelken und Akeleien in satten Herbstfarben

Die Nelken sind passend zur Vase in verschiedenen Rottönen bis hin zur Trendfarbe des Jahres 2016: Marone. Die Lila Vase habe ich in dem Macaron-Geschäft in der Friedrichstr. in Erlangen bekommen. Für die Akeleien habe ich ausschließlich kräftige Herbstfarben verwendet, sogar die Staubfäden sind dunkelrot oder lila.

Akeleien aus Krepppapier

Die bunten Akelei sind aus selbstgefärbtem Krepppapier und die Staubfäden aus Sisalfäden, deren Spitzen in neongelbe Acrylfarben getunkt wurden.
Wie Krepppapierblumen gemacht werden s. mein Video: https://www.youtube.com/watch?v=PhCVtdliA0E