Grasnest

Dieses wetterfeste Nest ist ganz einfach herzustellen. Auf eine Schale wird innen und außen abgerupftes Gras vom Vorjahr, mit allen Verunreinigungen und altem Laub, aufgeklebt, bis es wie ein typisches Nest aussieht. Dann wird es nur noch bepflanzt und Eier aufgelegt. Gut geeignet sind Wachteleier, transparent mit einer Mischung Acrylfarbe und mattem Acryllack farblich an die Frühjahrsblüher angepasst. Meine Eier habe ich selbst in verschiedenen Acryltechniken bemalt. Die Wachteleier sind schneller gemacht.

DIY nostalgischer Rosen- und Hagebuttenkranz

Auf meiner neuen Seite diydraussen.wordpress.com gibt es Anleitungen zum Selbermachen, wie diesen Rosen-/Hagebuttenkranz. Die Seite umfasst Themen aus den Bereichen Floristik, Natur und Gartengestaltung.

DIY-Video zu adventlichem Windlicht

Gefüllt mit Naturmaterialien, adventlichen Dekomaterialien und einem quadratischen Windlicht in der Mitte entsteht ein eleganter Tischschmuck.
Wenn Ihr wissen wollt, wie es gemacht wird, hier die DIY-Anleitung: https://youtu.be/stZzCSZlhbQ ..

DIY:Scheinmohn und Vase

Den Scheinmohn habe ich aus Krepppapier gemacht. Die Blüten sehen verblüffend echt aus, denn das Papier wurde gebatikt und gewachst.
Youtube-Video für Wachsblumen
Die Hängevase ist ein überdimensioniertes Reagenzglas, das ich mit Draht umwickelt und mit einer Öse zum Aufhängen versehen habe.

Kleiner bunter Kranz

Dieser fröhliche kleine Kranz hält viele Jahre, da er ganz aus Trockenmaterial hergestellt wurde.
Ich habe möglichst bunte Farben verwendet, sowohl für die Kerzen, als auch für den Zierart. Zum Schluß habe ich ihn mit grünem Glitter bestreut und auf einen metallisch grünen Teller gestellt.

Festlicher lila Kranz

Der Kranz hält viele Jahre lang, da er nur mit Trockenmaterialien hergestellt wurde.
Ich habe ihn mit Glitter bestreut, der täuschend echt wie Schnee aussieht. So wirkt er mit lila Kerzen, Kristallen und violetten kandierten Beeren richtig festlich. Die helle Birkenrinde paßt gut zum „Schnee“ und macht ihn fröhlich.

Wilder spätherbstlicher Astkranz

Irgendwie mag ich Floristik am liebsten, die wild, natürlich und ungezwungen aussieht. Bei diesem Reisigkranz habe ich absichtlich Zweige herausstehen lassen. Geschmückt habe ich den Kranz ganz unspektakulär mit dem, was ich, ohne zu suchen, im späten Herbst gefunden habe, mit Moos und Zapfen.

Adventlicher Türstern

Statt eines runden Türkranzes verwende ich oft andere Formen, wie diesen Stern. Die Grundform Stern habe ich in einem Dekorationsgeschäft gekauft, deshalb mußte ich nur noch kleine Zapfen und verschieden große Perlen aufkleben, zur Zierde einen gewellten Golddraht kreuz und quer wickeln und schließlich das Ganze mit einem Hauch Weiß bemalen.