Bunte Gartenmöbel

Farbenfrohe Gartenmöbel und Dekorationen

Nicht nur bunte Blumen, sondern auch farbenfroh gestrichene Gartenmöbel beleben den Garten. Zudem konserviert der neue Anstrich die alten Stühle. Damit trotz der grellen Farbigkeit eine heimelige Patina entsteht, habe ich in mehreren Schichten Farbe aufgetragen. Und so geht es:

1. Vorbereiten
Die alten, ergrauten Gartenstühle und einen einfachen Tisch habe ich erst einmal abgeschliffen.
2. Streichen 1. Schicht
Eine erste Farbschicht habe ich aufgetragen und trocknen lassen, z.B. Orange.
3. Streichen 2.Schicht
Bevor ich die zweite Farbschicht aufgetragen habe, habe ich dünn Holzleim aufgepinselt. Auf den noch feuchten Holzleim habe ich die zweite Farbe gestrichen. Dabei habe ich kreuz und quer in alle Richtungen gestrichen. Der Holzleim hat einen Reißlackähnlichen Effekt und bei der wilden Pinselführung sieht es tatsächlich wie Kraquele aus.
3. Patinieren
Nachdem alles getrocknet ist, habe ich schließlich die Möbel patiniert, indem ich sie schwarz gewaschen (Blackwashen) habe. Beim Blackwashen wird die Acrylfarbe leicht verdünnt, zügig flächendeckend aufgetragen und sogleich wieder abgetupft, bis die gewünschte Patina erreicht ist.
4. Konservieren
Stark beanspruchte Möbel, wie Tisch und Stühle sollten noch mit Klarlack überzogen werden.

Kleiner fröhlich bunter Kronleuchter
Kleiner Kronleuchter mit Neonfarben
Das Rankgitter und der Kronleuchter wurden nur s Gleiche habe ich mit dem kleinen Metallkronleuchter und dem schnörkeligen Rankgitter gemacht.

Hier habe ich allerdings auf den Holzleim und die zweite Farbschicht verzichtet. Die Farben können nicht bunt genug sein, also auch gerne neonfarben. Wird ja alles wieder abgemildert durch das Patinieren. Übrigens ganz toll sieht auch eine Patinage mit anderen dunklen Tönen, wie Grün, Rot und Blau aus. Besonders fein wirkt es, wenn die Patinierfarbe zur bunten Farbe passt, also z.B. eine rosa Blüte mit Rot, eine gelbe mit Ocker und eine Himmelblaue mit Dunkelblau patiniert werden.

Rankgitter als farbenfrohe Dekoration
Rankgitter in grellen Farben als Dekoelement

Advertisements

Veröffentlicht von

Britta Reithmeier

Schon während meinem Studium der Informatik und langjähriger Tätigkeit als Informatikerin habe ich Kurse in Kunst und Kunsthandwerk besucht - ein wunderbarer Ausgleich. Die Freiheit neue Ideen zu spinnen und umzusetzen hat mich glücklich gemacht. Im normalen Arbeitsleben legen wir viel zu wenig Wert auf unser Lebensumfeld, wie wir wohnen, wie unser Garten aussieht, was wir essen und mit wem oder was wir unsere wenige Zeit verbringen. So hetzen wir mit Schnell- und Trostkäufen durch Läden mit Massenware ohne unseren inneren Frieden zu finden. Nicht, daß ich ihn ganz gefunden hätte den inneren Frieden, aber ich bin schon viel weiter als zuvor. Lieber mache ich selbst oder recycle handwerklich gut gearbeitete Möbel als daß ich Neuware kaufe. Deshalb bin ich jetzt Künstlerin in den Bereichen Malerei, Papier- und Clothmache, Floristik, Möbeldesign und noch etwas Schönes - Dozentin für Erlebniskochkurse.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s